Fischaufzuchtgesellschaft Südsachsen m.b.H
© Frank Häßler 2007 - 2016
chem-net.de
1991, hervorgegangen aus der "Produktionsgenossenschaft Werktätiger Binnenfischer" Brand-Erbisdorf, wurde die Fischaufzuchtgesellschaft Südsachsen m.b.H. gegründet.
Die Fischaufzuchtgesellschaft bewirtschaftet 15 Teiche mit ca. 158 ha Wasserfläche.
Mehr als die Hälfte der Wasserflächen sind Bestandteil von Naturschutz- und Trinkwasserschutzgebieten.
In diesen Teichen erfolgt keinerlei Zufütterung - die Fische gedeihen allein auf der Grundlage des natürlichen Nahrungsaufkommens.
Auf etwa 10% der teichwirtschaftelichen Nutzfläche erfolgt vorwiegend Jungfischaufzucht von Karpfen und Schleien.
Die notwendige Zufütterung mit Getreide kommt aus dem Ackerbau der Region.